zurück zur Themen-Übersicht

Allgemein

Auswandern - Wohnungskündigung

Ronald Zeman 18. Mai 2020, 11:33 Uhr

Hey Leute, 

meine Freundin und ich wollen in die Schweiz auswandern, es ist schon alles beschlossene Sache, in 2 Wochen gehts los. Ich fürchte allerdings Ärger mit der Verwaltung. Die Verantwortlichen und wir hatten nie einen besonders guten Draht zueinander und daher wollte ich mich mal erkundigen, was für Tipps es für eine erfolgreiche Wohnungsübergabge gibt... Kann man eventuell schon ein Vorabgespräch führen, so dass die Verantwortlichen angeben können welche Schäden WIR beseitigen müssen und für welche sie verantwortlich sind? Vielen Dank im Voraus! 

Petra König 25. Mai 2020, 16:10 Uhr

Ja, sowas kannst du machen und ist auch in vielen Fällen nicht die schlechteste Idee. Auch wenn das Verhältnis immer normal war, eine Wohnungsübergabe ist immer ein sensibler Punkt. So ein "Vorgespräch" hättet ihr auch schon früher durchführen können. Da guckt sich der Vermieter oder ein Beauftragter die Wohnung an und ihr besprecht, welche Schäden behoben, welche Umbauten rückgängig gemacht werden müssen.

Während des gesprächs kann man auch klären, inwiefern man die wohnung streichen muss. normale abnutzungsschäden gehören nämlich eigentlich nicht in das aufgabengebiet der mietpartei. (Quelle) Eine gute Idee wäre auch, Fotos von der Wohnung zu machen, wie man sie verlassen hat. So kannst du später belegen, wie sie aussah und dein Vermieter kann nicht in etwa im Nachhinein noch Forderungen machen .. Nicht, dass ich ihm das unterstellen würde.

Viel Glück in der neuen Bleibe!!

Armin300 26. Mai 2020, 12:47 Uhr

 Wenn ich mich mal einmischen darf: Auf jeden Fall Fotos machen!! Das hat uns mal den Hals gerettet. 

Angeblich hätten wir die sehr teure Arbeitsplatte kaputt gemacht, was unsere Versicherung bezahlen sollte. Dank der Fotos konnten wir beweisen, dass es auf keinen Fall auf uns zurückzuführen ist. Stattdessen hat ein Maler, während die Küche renoviert wurde, etwas darauf fallen lassen, was sie splittern ließ .. Und uns wollte man es anhängen!!

Ronald Zeman 28. Mai 2020, 08:38 Uhr

Wow, danke für eure ausgiebigen Hinweise!! Da ist es wohl wirklich besser, wenn Kontrolle über Vertrauen geht und man nicht an den guten Menschen glaubt .. Ihr wisst schon wie ich meine :-D